Ernährungshinweise - AllgemeinesUniversität Hohenheim
  Allgemeines Nährstoffe Vitamine Mineralstoffe Toxikologie Krankheiten Diätetik
Startseite
Interaktives
Ernährungssoftware
Links
Ernährungshinweise
Sonstiges

Fasten

Unter Fasten werden viele Formen des Verzichts auf Nahrung in unterschiedlichem Ausmaß verstanden, die religiös, medizinisch oder politisch begründet sein können. Wegen der fehlenden Energiezufuhr wird das Depotfett abgebaut, welches bei massivem Übergewicht ausreichen kann, die Energie für ein Jahr zu liefern. Ein vollständiger Nahrungsverzicht über längere Zeit sollte aber nur stationär unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden, während ein "Fasten", bei dem eine gewisse Menge an Kohlenhydraten über Säfte zugeführt wird und das nicht länger als eine Woche dauert, ohne Gefahr auch zu Hause durchgeführt werden kann.

Die evtl. positive Wirkung des Fastens könnte vielleicht in einem nicht sehr wissenschaftlichen Begriff wie Entschlackung ausgedrückt werden, da nach dem Fasten verringerte Fett- und Zuckerwerte im Blut gemessen werden, vor allem, wenn diese vorher erhöht waren. Fasten kann auch einen hohen Blutdruck senken, möglicherweise die Darmverhältnisse positiv beeinflussen und falsches Ernährungsverhalten verändern.

zur Übersicht Allgemeines

 
[ Universität Hohenheim | Impressum | Glossar | Infodatei | Sitemap ]