Ernährungshinweise - AllgemeinesUniversität Hohenheim
  Allgemeines Nährstoffe Vitamine Mineralstoffe Toxikologie Krankheiten Diätetik
Startseite
Interaktives
Ernährungssoftware
Links
Ernährungshinweise
Sonstiges

Alkohol

Etwa 3-4 Mill. der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland haben einen Alkoholkonsum von mehr als 80 g pro Tag der mit immensen ökonomischen, gesundheitlichen und sozialen Schäden einhergeht. Fast jedes Organ wird durch Alkohol in dieser Größenordnung geschädigt. Besonders betroffen sind die Leber, die Bauchspeicheldrüse und das Nervensystem (Gehirn). Daneben ist Alkohol ein wichtiger Risikofaktor für Bluthochdruck und bestimmte Krebsformen (u.a. Carcinome der Speiseröhre, der Leber und des Enddarms). Von Bedeutung ist außerdem, daß Alkohol häufig Ursache von Übergewicht ist, den Verbrauch oder die Ausscheidung von Vitaminen und Mineralstoffen erhöht und Lebensmittel verdrängt, die außer Energie noch andere lebenswichtige Nährstoffe enthalten. Entscheidend ist dabei immer die absolut zugeführte Menge, da die Wirkung geringer Dosen an Alkohol (unter 30 g/Tag) wohl vernachlässigt werden können, bzw. sogar einen positiven Effekt auf Herz- Kreislauferkrankungen haben können. Ursache dafür können bestimmte Inhaltstoffe von alkoholischen Getränken sein (Flavonoide,..), ein Ersatz von anderen Nährstoffen welche diese Erkrankungen fördern (z.B. Fett, Zucker,..) oder eine Verschiebung der Sexualhormone da bei Alkoholikern vermehrt Östrogene gefunden werden, die bei Frauen bekanntermaßen das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen senken.

zur Übersicht Allgemeines

 
[ Universität Hohenheim | Impressum | Glossar | Infodatei | Sitemap ]